Partizipation: ein Werkzeug im Dienste der Projekte

Das Durchführen eines partizipativen Prozesses in der Entwicklungsphase eines Projektes, bedeutet für eine Gemeinde oft, die Erwartungen der Beteiligten besser zu verstehen, ihre Bedenken zu berücksichtigen und gemeinsam ein kohärenteres und breit abgestütztes Konzept zu erstellen. Wahrscheinlich hat jede Gemeinde schon erlebt, dass ein Projekt – sei es eine Ortsplanungsrevision, eine Arealentwicklung, ein Infrastrukturprojekt oder…

La participation : un outil au service des projets

Pour une commune, mettre en place un processus participatif en phase de développement d’un projet permet souvent de mieux comprendre les attentes des parties-prenantes, de prendre en compte leurs préoccupations et de construire ensemble un projet plus transversal et cohérent. Que ce soit lors d’aménagements urbains, du développement de nouvelles infrastructures ou dans le cadre…

Un cadeau qui a du sens

À Noël, nous dépensons parfois beaucoup d’argent et nous donnons à nos proches des choses dont ils n’ont pas besoin, mais qui nous font plaisir à nous.    Cette année, nous allons changer cela avec vous. Nous cherchons des cadeaux utiles qui font plaisir et dont le/la destinataire tout comme l’environnement et la région bénéficient. Cela…

Sinnvoll schenken

Zu Weihnachten geben wir teilweise viel Geld aus und beschenken unsere Liebsten mit Dingen, die sie gar nicht gebrauchen können. In diesem Jahr ändern wir dies gemeinsam mit Ihnen. Wir wünschen uns nützliche Geschenke, die Freude bereiten und wovon nicht nur der Beschenkte, sondern auch die Umwelt profitiert. Das heisst, wir basteln aus Gebrauchsgegenständen oder Dingen aus der Natur unsere personalisierten Geschenke –…

Agir pour l’environnement en période de pandémie et de confinement…

… est un objectif ambitieux qui requiert créativité et détermination. Ce dont ont fait preuve sans nul doute les participantes et participants de la classe francophone de conseillers-ères en environnement 2019/2020. Après avoir approfondi leurs connaissances en environnement pendant un semestre, 5 groupes se sont lancés corps et âme dans l’élaboration de projets pour sensibiliser…

Handeln für die Umwelt in Zeiten einer Pandemie…

…ein ehrgeiziges Ziel, das Kreativität und Entschlossenheit erfordert. Von der Umweltberater-Klasse 2019/2020 wurde dies zweifellos demonstriert. Nachdem sie ihr Wissen zu verschiedenen Umweltthemen ein Semester lang vertieften, machten sie sich Anfang April mit viel Herzblut in Gruppen an konkrete Projekte. Innerhalb von fünf Monaten intensiver Arbeit sind nun fassbare Resultate entstanden – nachfolgend ein Einblick in die Projekte Möchten Sie mehr über unsere Lehrgänge “Umweltberatung und -kommunikation” und “Projektmanagement Natur und Umwelt” erfahren? Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website oder besuchen Sie…

Wie kommt Neues in die Welt?

In den letzten Wochen wurde der Alltag der meisten Menschen auf den Kopf gestellt: sei es, weil wir Gewohnheiten unterlassen müssen – oder weil wir zusätzliche oder andere Tätigkeiten auf uns nehmen. In den Medien verfolgen wir das Krisenmanagement, das für einmal uns selbst betrifft, mal resigniert, mal verblüfft, mal mit Interesse. Krisen müssen bewältigt…

Jahrtausende der Biodiversität

Wenn ich an Museen denke, rieche ich etwas Staub in der Luft, obwohl die meisten Museen diesen Vorstellungen nicht mehr entsprechen und sich längst mit didaktischen Konzepten und modernster Technik an ihr Publikum richten. Doch hinter den Museen stehen die leider tatsächlich etwas verstaubten Sammlungen. So verfügt die Schweiz über 60 Millionen Objekte in naturwissenschaftlichen…

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, …

Bereits in der keltischen Zeit wurde eine Fichte – ein Symbol des Lebens – während der Wintersonnenwende geschmückt. Heute ist es der Weihnachtsbaum, der zum Schmuck geworden ist – ein simples Symbol für ein Konsumfest, das von vielen kritisiert wird. Darum denken in der Adventszeit viele über Ökobilanzen nach und überlegen, welche Tannenart am nachhaltigsten wäre.  …

Mon beau sapin …

Un symbole celtiqueA l’époque des Celtes, on décorait déjà un épicéa, symbole de vie, lors du solstice d’hiver. Aujourd’hui, c’est le sapin de Noël qui est devenu décoration, simple image de fond pour une fête dont beaucoup critiquent le consumérisme. En réaction, beaucoup d’entre nous réfléchissent écobilan et au type de sapin le plus durable. Plastique…